Fitnessparcours feierlich eröffnet

Share

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit geladenen Gästen wurde Hamms erster Outdoor-Fitnessparcours direkt am PhysioPoint e. V. am Donnerstag eröffnet – unter dem gebotenen Abstand aber mit großer Begeisterung. Bevor das rund ein Dutzend hochwertiger Fitnessgeräte für die Öffentlichkeit freigegeben wurde, bedankte sich KMT-Beiratsvorsitzender Dr. Alfred Giere bei der Stadt Hamm und allen Institutionen, Unternehmen und Einzelpersonen für das wirtschaftliche und persönliche Engagement, das den Bau der Anlage überhaupt erst möglich gemacht hat.

Diesem Dank schlossen sich auch die weiteren Redner an. Zudem stellte Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann die Bedeutung der Anlage als weitere Aufwertung für den direkt angrenzenden Kurpark heraus. Mit seinem Dank verband er ebenso wie Bezirksvorsteher Björn Pförtzsch die Hoffnung, dass die Wahl des Standortes Vandalismusschäden vorbeuge. So wird die Anlage nur während der Öffnungszeiten des Vereins PhysioPoint zugänglich sein: wochentags von 7:30 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 14 Uhr. „Ein großer Dank gebührt auch Dominic Zisgen, der sich persönlich sehr für das gesamte Projekt engagiert hat“, stellte Karl Ehrmann, Geschäftsführer der Klinik für Manuelle Therapie Hamm heraus. In seiner Erklärung der Beweggründe und des Konzeptes ging Zisgen auf die Bedeutung der Bewegung und die Vorteile einer solchen Anlage ein, die künftig beispielsweise auch vom StadtSportBund und vom ebenfalls benachbarten Jugendgästehaus Sylverberg für Angebote genutzt wird.

Überzeugt davon, dass die Hammer Bevölkerung das Angebot wahrnehmen wird, zeigte sich nicht zuletzt auch der ehemalige Weltklasse-Tennisspieler Jens Wöhrmann, der die Schirmherrschaft über die Anlage übernommen hat. „Dieses kostenlose sportliche Angebot ist eine großartige Möglichkeit für alle Hammer, da bin ich sicher. Jeder wird hier etwas finden, um nach seinen Fähigkeiten Kraft, Koordination und Motorik zu verbessern. Hier kann ein generationenübergreifender Treffpunkt entstehen“, so Wöhrmann, der nach der offiziellen Freigabe wie viele andere Gäste gleich auch einen ersten Probedurchlauf durch den Parcours startete.